Reise-ABC

Wichtige Fakten rund ums Reisen kurz zusammengefasst.

A wie Abflug und Ankunft

A wie Alleinreisen

A wie Abenteuer

B wie Buchung

  • Achtet auf die Richtigkeit eures Namens.
  • Die Gebühren für Bezahlung mit Kreditkarte kosten oft extra!

B wie Balkonien

C wie Checkliste

So eine Checkliste mit allen wichtigen Punkten ist eine nette Sache oder? Wenn das für euch interessant ist, würde ich eine solche erstellen. Ansonsten kann ich euch die Packliste von Anja empfehlen – ich war erstaunt mit wie wenig Gepäck sie auf unserer Reise ausgekommen ist.

D wie Duty-Free

  • In fast allen Ländern könnt ihr euch die Zeit bis zum Abflug entspannt in einem Food Corner oder in einigen Läden mit Souvenirs, Kleidung und Duty-Free vertreiben.
  • Einen wirklich großen Preisunterschied habe ich nicht gesehen, es gibt jedoch ständig „Sale Artikel“.

E wie Elektronik

  • Sofern ihr euch an die Sicherheitsregeln von Flughäfen und Airline haltet, könnt ihr eure Elektronik mit ins Handgepäck nehmen.

F wie Finanzen

  • Während Deutschland sehr Bargeldfixiert ist empfehle ich in vielen Ländern der Welt nur mit Karte zu reisen. Aufpassen und vorher abklären ob eure Karte auch fürs Ausland freigeschaltet ist!
  • Geldautomaten habe ich bisher überall schon am Flughafen in der Gepäckwartehalle gesehen. Spätestens im Ankunftsbereich kommt ihr an Geld.
  • Wieviel Gebühren ihr für das Abheben im Ausland bezahlen müsst, könnt ihr bei eurer Bank erfragen.

F wie Fliegen

F wie Fotografieren

G wie Gepäck

Da ich oft ohne Auto reise, bin ich gerne mit Rucksack oder Backpack unterwegs. Eine weise Entscheidung, denn vor allem die zahlreichen Treppen in Großstädten lassen sich mit Rückengepäck einfach leichter bewältigen.

G wie Gewicht

H wie Handgepäck

  • Für das Handgepäck gebe ich euch gleich eine wichtige Empfehlung, denn das habe ich leider verpasst. In Fliegern ist es oft recht frisch und ich ziehe mir für Nachtflüge immer gerne die Schuhe aus. Notorisch kalte Füße haben oft jedoch leider auch verhindert, dass ich wirklich schlafen konnte. Daher mein Tipp: Warme Socken ins Handgepäck!
  • Auch ist es recht hell in einigen der Flieger, ziemlich geärgert habe ich mich also auch darüber, dass ich keine Schlafmaske für die Augen mit dabeihatte. Wollt ihr also schlafen, dann sorgt gut vor. Oversized Schal inklusive 😉

I wie Impfungen

J wie Jetlag

  • Auf Langstreckenflügen habe ich schon oft Jetlag bekommen. Es gibt einige Methoden um diesen zu vermeiden – vor allem in Richtung USA bietet sich ein Stopover-Flug an.

K wie Kleidung

  • Grundsätzlich ist es vorab wichtig für alle Reiseziele vorbereitet zu sein.
  • Ich habe ein wenig Geld in Outdoorkleidung investiert und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Sachen sind nicht nur leicht, sondern auch platzsparend. Auch nach 3 Tagen tragen haben vor allem die Oberteile angenehm gerochen.
  • Ansonsten habe ich auf den sogenannten Zwiebellook gesetzt und konnte so auch in New York dank Sweat Jacke auf die warme Winterjacke verzichten.
  • Ich nehme immer zwei Paar Schuhe mit. Einmal Sneaker für die Stadt und einmal Wanderschuhe. Für nett zum Ausgehen habe ich eigentlich ein paar recht leichte Slipper.
  • Warme Socken für den Flug nicht vergessen!

L wie Low Budget

  • Wenn ihr günstig sein wollt, dann könnt ihr quasi nur mit kleinem Rucksack reisen denn Reisegepäck kostet fast immer Aufpreis.
  • Das Wasser ist bei allen europäischen Flughäfen trinkbar (nicht immer genießbar), so dass ich euch empfehle, eine leere Flasche mitzunehmen.
  • Bei Essen müsst ihr aufpassen – nicht alles darf seinen Weg ins Land finden. So dürfen deutsche Früchte nicht nach USA mitgenommen werden.

M wie Mietwagen

N wie Nahverkehrsmittel

  • Informiert euch noch zuhause über Verbindungen vom Flughafen/Bahnhof zum Hotel. In vielen Städten warten sonst überteuerte Taxis auf euch.
  • Tagestickets lohnen sich nur wenn ihr außerhalb des Stadtzentrums unterwegs sein wollt.
  • Gerade in Städten ist das öffentliche Nahverkehrsnetz gut ausgebaut – in Metropolen könnt ihr auch gut mit Google Maps navigieren.
  • Es gibt jedoch auch überall Schilder, mit ein wenig Englisch kommt man gut von A nach B.

S wie Sprache

Danke für dein Interesse an diesem Artikel. Manchmal passiert uns der ein oder andere Fehler. Willst du uns diesen verraten? Das geht ganz einfach und anonym. Einfach den besagten Text markieren (mit der Maus) und dannStrg + Eingabetaste drücken. Wir bekommen dann eine Info über den Fehler.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: